Ziele

Die noch als Gruppen erhaltenen Völker Lateinamerikas sehen sich seit Jahrzehnten zunehmenden Einflüssen von außen ausgesetzt. Ihr kulturelles und physisches Überleben ist stark gefährdet.


"Mein Erkennen ist pessimistisch, mein Wollen und Hoffen optimistisch..." (Albert Schweitzer)


Der Freundeskreis Indianerhilfe steht für die Überzeugung, dass nur die behutsame Anpassung an eine nicht mehr aufzu-haltende Entwicklung die Indigenen vor dem völligen Verlust ihrer kulturellen Identität bewahren kann. Durch entschiedenes Eintreten wollen wir den unterprivilegierten Völkern Südamerikas helfen, den unaufhaltsamen Integrationsprozess in ihren Ländern so zu meistern, dass sie dabei ihre Existenz und ihre Kultur behaupten können.   


Der Freundeskreis Indianerhilfe

  • ermutigt die Indianer, sich gegen ungewollte Einflüsse zu behaupten und ihren eigenen  Vorstellungen von kultureller, sozialer und wirtschaftlicher Entwicklung Stimme zu geben.
  • vermittelt ihnen Zugang zu sozialer und wirtschaftlicher Entwicklung, die dazu beiträgt, ihre Grundbedürfnisse zu befriedigen.
  • unterstützt sie dabei, Ihren Anspruch auf das eigene Land und die Erhaltung ihrer Umwelt und Lebensressourcen durchzusetzen und zu wahren.
  • bestärkt sie in ihrer Selbstachtung, in ihrer Würde und in der Wertschätzung ihres kulturellen Wissens. Nur so kann ein Bewusstsein für den Unterschied entstehen zwischen Kenntnissen und Werten, die aus der eigenen Kultur kommen, und solchen, die von außen hereingetragen wurden und sich nach wie vor weiter verbreiten.
  • vermeidet durch zukunftsweisende Hilfe zur Selbsthilfe neue Abhängigkeiten.

Medizinische Hilfe

Alle indigenen Völker haben ihre eigene Medizin: meist Kräuterheilkunde und Schamanentum. Ihre traditionellen Behandlungsmethoden haben sich in den vergangenen Jahrhunderten zweifelsohne bewährt. Sie sind Teil der Religion und ... mehr

Das Promotoren-System

Einen Grundpfeiler
unserer "Hilfe zur Selbsthilfe" zum Aufbau von Basisgesundheitsdiensten in unseren peruanischen Projekten stellt das Promotoren-System dar.
Promotoren sind medizinisch ausgebildete Laien, eine Art ... mehr

Schulpatenschaft

Bei unseren
Besuchen in den Dörfern im Urwald stellen sich schnell Fragen, die weit über die medizinische Versorgung hinaus gehen. Dazu gehört auch die schulische Grundbildung.
Viele Dörfer haben sich an den Freundeskreis gewandt mit ... mehr

Kindergarten

Das Kindergarten
 projekt „Albert Schweitzer Tucunaré“ auf dem Gelände der Klinik Tucunaré ist Antwort auf die genannten Probleme und setzt an bei Kindern im Vorschulalter. Versäumnisse in dieser Altersstufe sind in späteren Jahren mit ... mehr